Monatsarchive: März 2008

Hitler Ehrenbürgerwürde aberkannt

Hitler nicht mehr Ehrenbürger von Hannoversch Münden Knapp 63 Jahre nach dem Ende der NS-Diktatur hat Hannoversch Münden Adolf Hitler die Ehrenbürgerwürde aberkannt. Der Rat der Stadt habe diesen Beschluss einstimmig gefasst, teilte eine Sprecherin der Stadt am Freitag mit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Hinterlasse einen Kommentar

Der Gasmann – Lorenz Hackenholt

Der polnische Jude Tomasz (Toivi) Blatt beschreibt die Vergasungen im Vernichtungslager Sobibor: „Ich bin sicher, als sie in der Gaskammer waren, glaubten sie es nicht. Als das Gas eingeleitet wurde, verstanden sie nicht, was ihnen geschah. Als ich mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelsenkirchen Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Stolpersteine für Familie Grüneberg

Der Spender Rainer K. wird gebeten, sich mit dem Arbeitskreis Stolpersteine Gelsenkirchen in Verbindung zu setzen.

Veröffentlicht unter Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

75. Todestag von Erich Lange

15. August 2007: VVN/BdA übernimmt Patenschaft Die Gelsenkirchener Gruppe der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten (VVN/BdA) übernimmt die Patenschaft für den Stolperstein, der Erich Lange gewidmet wird. In der Mail vom 18. März 2008 an das Institut für Stadtgeschichte haben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Mehdorn indirekt als Nazi bezeichnet

Quelle: WDR Der Streit um Schienen- und Bahnhofs-Gebühren für die rollende Ausstellung „Zug der Erinnerung“ ist durch harte Vorwürfe gegen Bahn-Chef Mehdorn eskaliert. Michael Szentei-Heise, Verwaltungsdirektor der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, bezeichnete Mehdorn indirekt als Nazi. Als der Zug, der an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Hinterlasse einen Kommentar

“Wissen über NS emotional vermitteln”

WAZ schreibt am 7. März: Hurrelmann weist auf den Film „Die Welle“ hin München. Der Jugendforscher Professor Klaus Hurrelmann hält den Unterricht zum Nationalsozialismus für reformbedürftig. Es sei ein Signal,dass viele Schüler mit Gähnen reagierten. Das Thema sei kein reiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Hinterlasse einen Kommentar

Lorenz Maria Hackenholt – Der Gasmann

Einer der meistgesuchten NS-Verbrecher – Schuldig des 70.000fachen Mordes und der Beihilfe zum Mord in 1,5 Millionen Fällen Die Geschichte des SS-Hauptscharführers Lorenz Maria Hackenholt aus Gelsenkirchen, genannt der „Gasmann“. Das Erste Kapitel der Lebensgeschichte des NS-Massenmörders Lorenz Maria Hackenholt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Man sieht endlich Handlungsbedarf …

„Stadtspiegel“ hat am 5. März 2008 folgendes geschrieben: ISG untersucht das Nachkriegsgelsenkirchen Anlässlich des Aufenthaltes des „Zuges der Erinnerung“ in Gelsenkirchen hat der Sprecher des Zuges der Erinnerung e.V. Hans-Rüdiger Minow bekundet, dass auch in Gelsenkirchen die Täter der NS-Zeit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Stadteigenes Projekt “Erinnerungsorte”

Die am 19. Februar am Südausgang des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs schnell aufgestellte Gedenktafel hat inzwischen die „Gelsenkirchener Geschichts-Korrektur“ erfahren: Gelsenkirchens Oberschirmherr hat wieder mal ins stadteigene Fettnäpfchen getreten. Kommentar einer Gelsenkirchenerin: Ja, der schief aufgeklebte Zettel auf der Tafel ist echt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Gelsenkirchen: Straße ist nach NS-Täter benannt

Paul-Schossier-Weg in Gelsenkirchen Buer-Nord – benannt nach einem NS-Täter Laut Auskunft des Vermessung und Katasteramtes Gelsenkirchen vom 8. Februar 2008 wurde durch Beschluss des Haupt- und Finanzausschusses nach dem Tod von Schossier im Juli 1964 am 3.Oktober 1966 die Benennung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar