Monatsarchive: August 2008

DLRG tauft Boot “Gelsenberg”

Internetauftritt der Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft LV Westfalen – Bezirk Gelsenkirchen, Zitat: „Volksbank-Chef Werner Cordes tauft MRB „Gelsenberg“ Auf dem Wasser, in der Mitte des Hafenbeckens sprach Volksbank-Vorstandssprecher Werner Cordes um 12.15 Uhr die entscheidenden Worte: „Ich taufe Dich auf den Namen Gelsenberg.“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Pietätlos: DLRG tauft Motorboot “Gelsenberg”

Die GELSENBERG BENZIN AG war ein „Kriegsmusterbetrieb“ (Rüstungsbetrieb), der für den Tod von mindestens 150 Menschen hier in Gelsenkirchen verantwortlich ist. Das Gelsenberglager war ein Außenlager des KZ Buchenwald auf dem Gelände der Gelsenberg-Benzin AG in Gelsenkirchen-Horst. In diesem Außenlager … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Mord auf Befehl – Die deutsche Polizei im besetzten Polen

Mord auf Befehl – Die deutsche Polizei im besetzten Polen des Zweiten Weltkriegs. Eine kriminologische Betrachtung. Vortrag von Daniel Zerbien, Dorsten, mit anschließender Diskussion Der Vortrag beschäftigt sich mit den Taten der deutschen Ordnungspolizei, die in Polen während des Zweiten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Pressemitteilung VVN/BdA Gelsenkirchen

VVN-Kundgebung am 25.08.2008, 19:00 Uhr auf dem Fritz-Rahkob-Platz Pressemitteilung Es ist über 20 Jahre her, dass der Rat der Stadt drei Plätze in der Gelsenkirchener Innenstadt nach örtlichen Widerstandskämpfern benannt hat: Den Heinrich-König-, Margarethe-Zingler- und den Fritz-Rahkob-Platz. In einer Stadt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Tatort: Rosenstrasse 76

Podiumsdiskussion und Ausstellung Sarah-Hagar Ruhrgebiet ist eine Initiative von jüdischen, christlichen und muslimischen Frauen. Sie ist ein Netzwerk für frauenpolitische Fragestellungen in Verbindung mit interreligiöser und interkultureller Verständigung. Die Sarah-Hagar Initiative beteiligt sich darum an den Aktionswochen gegen häusliche Gewalt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

104 000 Euro für die Alte Synagoge

Hier soll der Dokumentations- und Geschichtsort jüdischer Kultur eingerichtet werden. Der Umbau der Alten Synagoge in der von-der-Recke-Straße in einen Dokumentations- und Geschichtsort jüdischer Kultur scheint nun gesichert. Am kommenden Donnerstag überreicht Regierungspräsident Paziorek an den Gelsenkirchener Oberbürgermeister in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Die “vergessene” Gedenktafel und der “Ehrenbürger” Emil Kirdorf

Provinzposse aus Gelsenkirchen – Die „vergessene“ Gedenktafel und der „Ehrenbürger“ Emil Kirdorf Ein Beitrag aus dem Forum „Gelsenkirchener Geschichten“ zum Thema Ehrenbürger in Gelsenkirchen: Wie die Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit dem Thema umgehen, konnte man zum 125jährigen Jubiläum der Stadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelsenkirchen Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

SS-Killer Heinrich Boere: “Ja, ich hab die weggemacht”

Er mordete für das Kommando „Silbertanne“. 63 Jahre blieben die Taten des Heinrich Boere ungesühnt. Nun soll er im vielleicht letzten großen NS-Prozess vor Gericht. Der FOCUS hat den SS-Killer ausfindig gemacht. Der SS-Killer Heinrich Boere im FOCUS-Interview „Herr Boere, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Hinterlasse einen Kommentar

Holocaust-Denkmal hat immer mehr Besucher

Andrang am Ort der Information Berlin. Mit 2260 Besuchern haben am Mittwoch so viele Interessierte den Ort der Information am Berliner Holocaust-Mahnmal besichtigt wie noch nie. Auch in den vergangenen Monaten sei die Besucherzahl deutlich höher gewesen als im Vorjahr, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Hinterlasse einen Kommentar

KZ-Arzt “Dr. Tod” in Südamerika gesehen

Wiesenthal-Zentrum auf der Spur von Nazi-Verbrecher – Hoffnung auf Festnahme in Südamerika schon in den nächsten Wochen Bild: „Nazi-Jäger“ Simon Wiesenthal starb 20. September 2005 in Wien Das Simon-Wiesenthal-Zentrum ist nach eigenen Angaben auf der Spur des meistgesuchten Nazi-Verbrechers Aribert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Hinterlasse einen Kommentar