Monatsarchive: September 2010

Räderwerk des Todes – Reichsbahn und Deportation

Vortrag in der NS-Dokumentationsstätte fand wenige Zuhörer Nur einige wenige Zuhörer fanden gestern Abend den Weg in die Gelsenkirchener NS-Dokumentationsstätte an der Cranger Straße. Der Historiker Ludger Heid (Universität Duisburg) beschäftigte sich im Rahmen der Vortragsreihe des ISG in seinen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelsenkirchen Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerung an die ermordeten Sinti und Roma aus Gelsenkirchen

Ankündigung: “O pharipe meg dschil … Das Leid lebt noch…” Erinnerung an die ermordeten Sinti und Roma aus Gelsenkirchen am Donnerstag, 16. Dezember 2010, 19:00 Uhr. Treffpunkt: Ostpreußenstrasse, Ecke Exterbruch (Bogestra-Busdepot). Schweigegang vom Treffpunkt zur damaligen Reginenstraße, Höhe Bahnübergang Ostpreußenstraße. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Gelsenzentrum e.V. schlägt Rosa-Böhmer-Weg vor

Name soll an Verfolgung und Ermordung der Sinti und Roma aus Gelsenkirchen erinnern Gelsenkirchen. Der gemeinnützige Verein Gelsenzentrum hat auf seiner gestrigen Mitgliederversammlung beschlossen, einen weiteren Namensvorschlag in die Diskussion um die Umbenennung des Paul-Schossier-Weg einzubringen. In einem Brief an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Der „Paul-Schossier-Weg“ in Scholven wird umbenannt

Name eines NS-Täters verschwindet aus dem öffentlichen Raum – Antrag auf Umbenennung hatte Erfolg Gelsenkirchen. Die Ergebnisse einer Untersuchung des ISG zur Rolle von Straßen-Namensgebern im öffentlichen Raum der Stadt Gelsenkirchen wurden gestern der Öffentlichkeit vorgelegt. Demnach soll der in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Reichsbahn in den Tod

Auschwitz – Song of the Children Der Transport von Millionen Menschen aus den Ghettos und Deportationszentren zu den Vernichtungslagern erforderte die Entwicklung eines genau abgestimmten Fahrplans für mehrere hunderttausend Kilometer Bahnstrecke und einige tausend Eisenbahnwaggons sowie den koordinierten Einsatz einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Videos | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinsam trauern

In Gedenken an Jolán und Paula Schwartz Gelsenkirchen. Auch in diesem Jahr trafen wir uns mit der Familie Black am Mahnmal auf dem Horster Südfriedhof, um gemeinsam mit der Familie den Schwestern von Eugene Black und allen Opfern aus dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

NS-Opfer fordern Entschädigung von Deutscher Bahn

Fünfundfünfzig Cent Die Deutsche Bahn AG und die Bundesregierung bieten den Opfern der „Reichsbahn“-Deportationen pro Überlebenden maximal 20 (zwanzig) Euro an. Die Auszahlung soll über mehrere Jahre gestreckt werden, so dass sich die Entschädigung der Anspruchsberechtigten, die in hohem Alter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Hinterlasse einen Kommentar

Sie sollen nicht vergessen sein

Vor 66 Jahren: Ungarische Jüdinnen sterben bei Bombenangriff  in Horst Es geschah am 11. September 1944 gegen 18:15 Uhr. Aliierte Bomber griffen das Hydrierwerk der Gelsenberg Benzin AG in Gelsenkirchen-Horst an.  Auf dem nordöstlichen Teil des Werksgeländes befand sich zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Hinterlasse einen Kommentar

Antikriegstag 2010 in Gelsenkirchen

Gedenken an den deutschen Überfall auf Polen vor 71 Jahren Mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen begann am 1. September 1939 der 2. Weltkrieg.  Der Hitlerfaschismus steckte die Welt in Brand, der Weltkrieg forderte mehr als 55 Millionen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelsenkirchen Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar