Monatsarchive: Mai 2013

Überzeugter Nazi ist Namensgeber für Straße in Gelsenkirchen

Karl Wagenfeld, ein Wegbereiter des Nationalsozialismus Namensgeber für Straßen, Plätze und Wege werden mehr und mehr öffentliches Thema. So rückte auch der Dichter, Schriftsteller und Organisator des Westfälischen Heimatbundes Karl Wagenfeld wegen seiner unrühmlichen Rolle während der NS-Diktatur in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelsenkirchen Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Aufruf: Für die Sobibór-Opfer

Gegen den DB-Boykott: Tausend mal 40 Euro für das Gedenken In einem aktuellen Aufruf appelliert der „Zug der Erinnerung“ an die deutsche Öffentlichkeit, das Gedenken an die tausenden Opfer der Sobibór-Deportationen zu ermöglichen. Für dieses Gedenken verlangt die Deutsche Bahn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gelsenzentrum e.V. trauert um Ehrenmitglied

Zum Gedenken an Anna Ostrowiak Unser Ehrenmitglied Anna Ostrowiak starb am 9. April 2013 nach langer Krankheit. Wir kannten sie als warmherzige, dynamische und intelligente Persönlichkeit, die sich zur Lebensaufgabe gemacht hatte, anderen Menschen zu helfen. Am 20. Dezember 1923 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Hinterlasse einen Kommentar

Bremer Kultur- und Friedenspreis

Journalist Kurt Nelhiebel wird ausgezeichnet Das Bremer Kulturzentrum „Villa Ichon“ zeichnet den Journalisten, Schriftsteller und Dichter Kurt Nelhiebel mit dem „Bremer Kultur- und Friedenspreis 2014“ aus. Im Mittelpunkt der Arbeit des aus Nordböhmen stammenden Autors stehe die Verständigung mit den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Spuren des Unrechts

Gestaltung der nach Opfern und Gegner des NS-Regimes benannten Plätze in Gelsenkirchen Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der AntifaschistInnen (VVN/BdA) in Gelsenkirchen bringt jetzt eine Anregung nach §24 GO NRW auf den Weg. Darin heißt es unter anderem: Durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sinti und Roma Gedenkstätte: Ort der Erinnerung entsorgt

Schule behauptet: „Gedenkstätte hat nie existiert“ In Wiesbaden lässt eine Schule eine Gedenkstätte für Sinti und Roma still und heimlich abbauen. Nach Protesten wird behauptet, sie habe nie existiert. Sinto Alexander Meyer ist fassungslos: „Ich dachte, Gedenkstätten seien für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Auf den Spuren der Kinder von Westerbork

Ein Zug fährt durch Deutschland Vor 70 Jahren deportierte die „Reichsbahn“ tausende Kinder – weil sie Juden oder Sinti und Roma waren. Die „Reichsbahn“-Züge kamen aus einem Nazi-Lager in den besetzten Niederlanden: Westerbork. In verschlossenen Waggons wurden die Menschen durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sobibór-Gedenken trotz DB-Forderungen

„Zug der Erinnerung“ bittet um Unterstützung – Spendenkampagne gestartet Trotz eines fehlenden Betrages von über 40 Tausend Euro wird der „Zug der Erinnerung“ ab Ende Mai der Reichsbahn“-Deportationen in das Vernichtungslager Sobibór gedenken. Die Deportationen fanden vor 70 Jahren statt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Macht der Bilder

Verwendung von Fotos im historisch Kontext Da berichtet die WAZ Gelsenkirchen in einem an sich durchaus lesenswerten Artikel über die Vorstellung des Buches von Michael Bogdal „Europa erfindet die Zigeuner – Eine Geschichte von Faszination und Verachtung“ und illustriert den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Platz nach Rosa Böhmer benennen

Sinti und Roma: In Gelsenkirchen fehlt ein Zeichen des Gedenkens Folgen Verwaltung und Politik dem im April gestellten Antrag von Andreas Jordan, soll der Platz zwischen der City-Wohnanlage „Weißer Riese“ und dem Bildungszentrum schon bald den Namen Rosa-Böhmer-Platz tragen. „Rosa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar