Schlagwort-Archive: Deportation

Judith Altmann auf Spurensuche in Gelsenkirchen

Auschwitz, Gelsenkirchen, Essen, Bergen-Belsen – eine Überlebensgeschichte Auf der „Rampe“ in Auschwitz schickte der „Todesengel von Auschwitz“ genannte SS-„Arzt“ Josef Mengele ihre Familie ins Gas. „Du wirst leben, Judith“ – das waren die letzten Worte ihres Vaters. Judith Altmann wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit Zufall und Glück überlebt

Zeitzeugin Judith Altmann: „Wenn du nicht mehr arbeiten konntest, kamst du zurück nach Auschwitz“ Judith Altmann, die heute in den USA lebt, besucht Ende August die ehemaligen Standorte von NS-Unrechtsstätten u.a. in Gelsenkirchen-Horst und Essen, in denen sie vor fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen, Veranstaltungskalender Ruhr | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bewältigte Vergangenheit?

Jüdische Familie Block war Eigentümer Da berichtet die WAZ Gelsenkirchen am vergangenen Samstag ausführlich über die Firmengeschichte der Fa. Rosing. Mit einem lapidaren Satz wischt die Autorin des Artikels mit leichter Hand NS-Unrecht vom Tisch, Zitat: „1937 übernahm die Familie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gedenkort soll am Wildenbruchplatz an Deportation erinnern

An gewaltsame Verschleppung soll dauerhaft erinnert werden Gelsenkirchen. Nach 1945 wude der Wildenbruchplatz jahrzehntelang als Kirmesplatz genutzt. An das so genannte „Judensammellager“, vom NS-Gewaltregime 1942 temporär in der dortigen Ausstellungshalle eingerichtet, wollte sich niemand mehr erinnern. Mehr als 600 jüdische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Film: Briefe aus der Deportation

Französischer Widerstand und der Weg nach Auschwitz Donnerstag, 20. Februar 2014 im Kulturraum „flora“, Gelsenkirchen, Florastraße 26. Vorführung für Schulklassen: 10.00 Uhr, Voranmeldung erforderlich, Info: (0209) 9994676 Abendvorführung 19.30 Uhr. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei Der Film von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltungskalender Ruhr | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stolpersteine Gelsenkirchen – Ihre Namen sind nicht vergessen

Ein Name, ein Stein, ein Mensch. Der neue Film „Ihre Namen sind nicht vergessen“ von Jesse Krauß dokumentiert und begleitet den Bildhauer Gunter Demnig bei der Verlegung von Stolpersteinen in Gelsenkirchen im April 2013. Gunter Demnig bringt die Namen von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Den Opfern von Riga zum Gedenken

Feierlicher Akt auf dem Jüdischen Friedhof Recklinghausen Mit den Klängen der Titelmelodie von „Schindlers Liste“ begann heute mittag auf dem Jüdischen Friedhof im Norden von Recklinghausen die Gedenkveranstaltung zu Ehren der Opfer von Riga. Heute vor 70. Jahren wurden bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es ist kein Tag, wo ich nicht dran denke

Dokumentarfilm hinterläßt Spuren „Es ist kein Tag, wo ich nicht dran denke. Eigentlich hätte man nicht zurück kehren dürfen, aber ich persönlich finde, dass es richtig ist, dass Deutschland nicht „judenfrei“ ist. Das „Sie“ nicht das Gefühl haben, „Sie“ haben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Wir haben es doch erlebt“ – Das Ghetto von Riga

Erinnerung an den systematischen Massenmord in Riga „Wir haben es doch erlebt“ – Das Ghetto von Riga, so lautet der Titel des dokumentarischen Films von Jürgen Hobrecht, den Gelsenzentrum e. V. in Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräber-fürsorge, der Gesellschaft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerungsort: Symbolische Platzbenennung

NS-Völkermord an Sinti und Roma Gelsenkirchen. Mit einer symbolischen Platzbenennung in der Gelsenkirchener Altstadt wurde am Dienstag an den 70. Todestag des Sinti-Mädchens Rosa Böhmer aus Buer erinnert. Rosa Böhmer starb am 13. August 1943 im Alter von neun Jahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar