Schlagwort-Archive: Deportation

Es ist kein Tag, wo ich nicht dran denke

Dokumentarfilm hinterläßt Spuren „Es ist kein Tag, wo ich nicht dran denke. Eigentlich hätte man nicht zurück kehren dürfen, aber ich persönlich finde, dass es richtig ist, dass Deutschland nicht „judenfrei“ ist. Das „Sie“ nicht das Gefühl haben, „Sie“ haben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Wir haben es doch erlebt“ – Das Ghetto von Riga

Erinnerung an den systematischen Massenmord in Riga „Wir haben es doch erlebt“ – Das Ghetto von Riga, so lautet der Titel des dokumentarischen Films von Jürgen Hobrecht, den Gelsenzentrum e. V. in Kooperation mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräber-fürsorge, der Gesellschaft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerungsort: Symbolische Platzbenennung

NS-Völkermord an Sinti und Roma Gelsenkirchen. Mit einer symbolischen Platzbenennung in der Gelsenkirchener Altstadt wurde am Dienstag an den 70. Todestag des Sinti-Mädchens Rosa Böhmer aus Buer erinnert. Rosa Böhmer starb am 13. August 1943 im Alter von neun Jahren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Australier auf der Suche nach Spuren jüdischen Lebens

Vorfahren kamen aus dem Ruhrgebiet Sie leben in Perth an der australischen Westküste – Dr. Diane Mossenson und ihr Ehemann Dan. Nach Deutschland gekommen sind sie, um sich in Gelsenkirchen und Herne auf die Suche nach Spuren jüdischem Lebens zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrende Ausstellung erinnert in Dortmund an Sobibor-Opfer

Symbolischer Abschied auf dem Bahnsteig Dortmund Hauptbahnhof, Gleis 26. Noch bis Mittwoch Mittag (12.6.) steht dort der Zug der Erinnerung. Im Mittelpunkt der fahrenden Ausstellung im Zug der Erinnerung stehen die Kinder von Westerbork. In den drei Personenwagen werden auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltungskalender Ruhr | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Terrorgefahr

Berliner Polizei sperrt „Zug der Erinnerung“ Wegen eines herrenlosen Gegenstands auf dem zentralen Berliner Bahnhof Friedrichstraße haben Sicherheitskräfte gegen 17 Uhr mehrere Bahnsteige gesperrt. Der regionale Zugverkehr wurde eingestellt. Der herrenlose Gegenstand steht auf Gleis 1. Ebenfalls auf Gleis 1 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aufruf: Für die Sobibór-Opfer

Gegen den DB-Boykott: Tausend mal 40 Euro für das Gedenken In einem aktuellen Aufruf appelliert der „Zug der Erinnerung“ an die deutsche Öffentlichkeit, das Gedenken an die tausenden Opfer der Sobibór-Deportationen zu ermöglichen. Für dieses Gedenken verlangt die Deutsche Bahn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sinti und Roma Gedenkstätte: Ort der Erinnerung entsorgt

Schule behauptet: „Gedenkstätte hat nie existiert“ In Wiesbaden lässt eine Schule eine Gedenkstätte für Sinti und Roma still und heimlich abbauen. Nach Protesten wird behauptet, sie habe nie existiert. Sinto Alexander Meyer ist fassungslos: „Ich dachte, Gedenkstätten seien für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Auf den Spuren der Kinder von Westerbork

Ein Zug fährt durch Deutschland Vor 70 Jahren deportierte die „Reichsbahn“ tausende Kinder – weil sie Juden oder Sinti und Roma waren. Die „Reichsbahn“-Züge kamen aus einem Nazi-Lager in den besetzten Niederlanden: Westerbork. In verschlossenen Waggons wurden die Menschen durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sobibór-Gedenken trotz DB-Forderungen

„Zug der Erinnerung“ bittet um Unterstützung – Spendenkampagne gestartet Trotz eines fehlenden Betrages von über 40 Tausend Euro wird der „Zug der Erinnerung“ ab Ende Mai der Reichsbahn“-Deportationen in das Vernichtungslager Sobibór gedenken. Die Deportationen fanden vor 70 Jahren statt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Über den Tellerrand | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar