Schlagwort-Archive: Völkermord

Gedenken: Stolpersteinverlegungen 2017 in Gelsenkirchen

Diese Steine haben etwas zu erzählen Mit der Verlegung der Stolpersteine wird die Erinnerung an das Leben und Leiden verfolgter Menschen im so genannten „Dritten Reich“ lebendig. Namen kehren damit zurück in den heutigen Alltag. Und zwar genau dort, wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das zweite Trauma – das ungesühnte Massaker von Sant’Anna di Stazzema

Filmvorführung im Gelsenkirchener Kulturraum „flora“ Den Dokumentarfilm „Das zweite Trauma – das ungesühnte Massaker von Sant’Anna di Stazzema“ zeigt der Gemeinnützige Verein Gelsenzentrum e.V. in Kooperation mit der VVN-BdA Gelsenkirchen am Dienstag, 17. Oktober 2017 um 19.30 Uhr im Kulturraum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Datensammlung: Die Dabeigewesenen – Gelsenkirchen

Ohne die Dabeigewesenen hätte es keine Opfer gegeben In Hamburg ging kürzlich eine Datenbank online, die analog und ergänzend zur bereits für die in der Hansestadt vorhanden Stolpersteindatenbank die Dabeigewesenen in Kurzbiografien skizziert. Mit dieser Datenbank möchte die Landeszentrale für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

74. Jahrestag der Deportation Gelsenkirchener Sinti und Roma

„… So viele unserer Menschen sind dort geblieben.“ Am 9. März 1943 wurden die noch in Gelsenkirchen in einem Internierungslager an der damaligen Reginenstraße lebenden deutschen Sinti und Roma festgenommen und in das so genannte „Zigeunerfamilienlager“ Auschwitz-Birkenau verschleppt. In den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gelsenkirchen: Gedenktafel am Rathaus abgelehnt

Anregung findet keine Mehrheit Die von Andreas Jordan (Gelsenzentrum e.V.) jüngst angeregte Errichtung einer Gedenktafel am Haupteingang des Hans-Sachs-Hauses, die expliziet auf die vielfältige Beteiligung der Gelsenkirchener Stadtverwaltung an der Verfolgungs- und Vernichtungspolitik im so genannten „Dritten Reich“ verweisen sollte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gelsenkirchen: 75. Jahrestag der Riga-Deportation

Ausstellungshalle am Wildenbruchplatz war Sammellager Am 27. Januar 1942 vollzog sich mit der Riga-Deportation einer der letzte Schritte zur Vernichtung der jüdischen Gemeinde Gelsenkirchens. Der 27. Januar sollte nach unserem Dafürhalten zum zentralen Gedenktag für die örtliche Geschichte der Shoa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

„Ich habe Angst, Auschwitz könnte nur schlafen“

Völkermord an Sinti und Roma: 74. Jahrestag des „Auschwitz-Erlasses“ Vor 74 Jahren, am 16. Dezember 1942, ordnete Heinrich Himmler (Reichsführer SS und Chef der Deutschen Polizei) die Deportation aller Sinti und Roma aus dem „Deutschen Reich“ in das Konzen-trationslager Auschwitz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtgeschichte Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stolpersteine: Fenster in die Vergangenheit

Gelsenkirchen wird erinnert – Aktion wird 2017 weitergeführt Stolpersteine sind starke Erinnerungszeichen und gleichwohl auch kleine Fenster in die Vergangenheit. Sie zeugen von den Auswirkungen einer barbarischen Politik, von Rassenwahn und Herrenmenschen-ideologie. Wie weit diese Fenster aufgestoßen werden, muß jeder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jeder Stein ein Leben

Stolpersteine: Verlegung in Gelsenkirchen Mit der Verlegung der Stolpersteine wird die Erinnerung an das Leben und Leiden der verfolgten Menschen im so genannten „Dritten Reich“ lebendig. Stolpersteine erinnern auch an Wendepunkte in den individuellen Lebenswelten, an eine oftmals glückliche Zeit, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Stolpersteine sollen an Familie eines jüdischen Schalke-Sponsors erinnern

Dunkel in Deutschland Kurz vor seiner Deportation, gegen Ende des Jahres 1941 arbeitete Werner Sauer als Maurer im Katholischen Krankenhaus in Gelsenkirchen. „Ich werde nicht mehr wiederkommen.“ sagte er eines Tages zur Schwester Oberin. „Warum nicht?“ fragte die Ordensschwester. „Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektgruppe Stolpersteine Gelsenkirchen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar